TeilnehmerInnen-Feedback

Von Renate Pinter aus Forchtenstein

Hallo liebe Sabine!

Ein herzliches Dankeschön noch einmal für die Einladung!
Der Abend war für mich eine neue und wirklich bereichernde Erfahrung.

Und ein Kompliment an dich, für deinen Mut und dein „ins Tun“ gehen;

und noch mehr für deine wahrlich umsichtige, liebevolle, sensible,
sehr persönliche und natürliche Art der Führung.

Du hast unseren Kreis gut zusammengehalten und sanft angeleitet.
Ich spüre, dass da ganz viel Herz dahinter steht bei dir.

Ich habe mich sehr gut aufgehoben, geschützt und geführt
gefühlt in dieser Runde. Auch der Raum hat mir gut gefallen.

Diese Form des Selbstausdrucks und der –reflexion (ohne Musik)
waren völlig neu für mich und nach anfänglicher Unsicherheit hat
es mir Freude gemacht, über meinen Schatten zu springen
und es gelang mir mehr und mehr, mich darauf einzulassen.

Ich denke Authentic Movement ist ein guter Weg sich selbst
und andere besser kennen, annehmen, verstehen und lieben zu lernen.

Die Resonanz der Wahrnehmungen wirkt immer noch nach in mir.
Und auch noch ein ganz besonders schöner Satz von dir:

Es beginnt IMMER, wirklich IMMER im Innen.

Ich wünsche dir viele ganz besondere Begegnungen auf deinem Weg;
dass die Welle der Begeisterung und die Liebe dich weiter trägt,
erfüllt und auch noch viele andere Herzen berührt.

Alles Liebe!

Renate

Von Christine H. aus Pitten (auf der Messe in Katzelsdorf)

Liebe Sabine,

Ich habe mich am Sonntag spontan für dein Workshop entschieden.
Obwohl ich keine Ahnung davon hatte und meine Vorstellung in eine andere Richtung gingen –

tanzen, Musik, usw. konnte ich mich gut darauf einlassen auf dieses ungewöhnliche Experiment –
10 Minuten die Augen schließen und in meinen Körper hineinhorchen, den Impulsen nachgeben – es war sehr spannend!

Die Minuten sind verflogen und ich fühlte mich überraschender Weise sehr wohl dabei. Auch das Feedback von den anderen und dir
war interessant. Ein schönes Erlebnis, welches in die Tiefe ging!

Danke für deinen achtsamen Umgang mit mir und den anderen Teilnehmerinnen!

Christine H.

Von Sonja aus Wien

Liebe Sabine,

Feedback im Schnelldurchlauf(erhitzer):

Deine Stärke liegt m.E. im Erspüren (deines persönlichen Erlebens und es auch ausdrücken) und im Feedback-Geben, sehr achtsam UND konstruktiv. Nachvollziehbar.

War sehr bereichernd heute. Die 2 Frauen haben sich gut einlassen können. Die Fotos unterstützen. Zuerst dachte ich, das ist ein bissl viel, eine Wahl treffen, das ist immer ein wenig stressig für mich, so als ginge es um Leben und Tod. Und das Foto mit dem Moven in Einklang bringen, das wird ein wenig viel. Dachte ich. Aber war ganz easy. Ich hab nicht so viel daran gedacht, dass ich das alles so befolgen muss, d.h. beim Moven das Foto im Kopf haben. Meist engen mich so Vorgaben ein. Aber andere ticken vielleicht da anders.
Übrigens, die Hinweise, die du gegeben hast beim Foto-Wählen, die fand ich hilfreich. Ich glaube, auch das Auseinanderhalten von Kopfarbeit und Körperimpulsen, für mich persönlich ist das wichtig. Ich achte vermehrt darauf. Und deshalb fand ich deine Erläuterungen sehr nützlich.
Wie Gustav Chelsea Plüschi aber wirklich heißt, das Raten, ob männlich oder weiblich, auf so was steig ich nie ein, weil ich weggebracht werde vom Wesentlichen, von der Konzentration auf das, was bevorsteht.
Du bist herzlich und natürlich und weißt, was du tust. Vielleicht könntest du ein wenig langsamer sprechen und den Info-Rede-Block straffen. Oder aufteilen und splitten. Alles schön der Reihe nach. Zuerst die Fotowahl, dann das Moven und alles erklären. Das war sehr gut formuliert und verständlich.
Und wie man bezeugt, das Reden im Präsens vielleicht dann, wenn es spruchreif ist, erklären, nachdem die Erste gemovt hat. Wenn einem alles fremd ist, kann der Infoblock etwas dicht sein.
Gut war, dass du angeregt hast, die Pause in Stille zu verbringen. Trifft fast immer mein Bedürfnis.
Die Frage jedoch, womit kommen wir her, wie ist unsere Stimmung, super, dass du die TN gut abholst.
Setting, Timing, das hat alles sehr gut gepasst. Pausenobst bereitstellen ist eine liebevolle Geste von dir. Alles in allem, für mich war die Session sehr gewinnbringend.
Du bist total überzeugt und überzeugend, und deshalb wünsche ich dir, dass dein Projekt Höhenflüge erlebt.
Ich beglückwünsche dich zu deiner Entschlossenheit, denn du brauchst einen langen Atem. Es erfordert sehr viel Mut, und dafür bewundere ich dich.
Deine Texte gefallen mir sehr. Sind ansprechend, weil persönlich und griffig.
Sabine, du bist a Wucht! Ich wollte, ich könnte an meinem Wortspurenprojekt auch so dranbleiben.

Umarm dich. Un caldo abbraccio,

Sonja

 

Menü